Trauringe und Verlobungsringe für die Ewigkeit!
Anmeldung und Registrierung

Brauttausch bei den Indianern in Amazonien - alte traditionelle Hochzeitsbräuche

08/07/2018
2trauringe-gold
Brauttausch bei den Indianern in Amazonien - alte traditionelle Hochzeitsbräuche

Brauttausch bei den Indianern in Amazonien - alte traditionelle HochzeitsbräucheBrauttausch bei den Indianern in Amazonien - alte traditionelle Hochzeitsbräuche
Die Welt wurde von einer Frau erschaffen. Das erzählt die Schöpfungslegende der Yebämasa in Südostkolumbien. Die Frauen besaßen die sakralen Holzblasinstrumente, die als Symbol der Schöpfungsmacht galten. Sie durften nur von Frauen gespielt werden, während die Männer heutige Frauenarbeit verrichten mussten. Da versuchten die Männer mit List, den Frauen das Instrument zu entwenden. Die Weltenschöpferin versuchte, es zwischen ihren Beinen zu verstecken, doch die Männer entrissen es ihr, dabei entstand die Menstruation, und die Welten-Schöpferin wurde nach dem Verlust des Symbols der Schöpfungsmacht zur gewöhnlichen Frau. Die Männer erlangten die Vorherrschaft. Das Holzblasinstrument gilt jetzt als Symbol für das weibliche Geschlechtsorgan und wird nur noch von Männern gespielt.

Die Yebämasa dürfen nur Frauen aus fünf benachbarten Clans heiraten. Es ist dem Mann erlaubt, mehrere Frauen zu heiraten. Das kommt jedoch nur selten vor. Die Heirat wird ohne Zeremonie geschlossen. Sie gilt als vollzogen, wenn die Frau das Haus der Eltern verlässt und zu ihrem Mann zieht. Der heiratswillige Mann hat in Begleitung seines Vaters mit dem Vater des Mädchens abgesprochen, welche Leistungen er zu erbringen hat. Hat er eine Schwester, so ist es üblich, dass er seine Schwester zum Tausch für die Braut anbietet, so bleibt das wirtschaftliche Gleichgewicht erhalten, und keine Familie verliert eine Arbeitskraft.

Brauttausch bei den Indianern in Amazonien ist spannend und weitere interessante Geschichte sind wieder im Hochzeitsratgeber zu lesen

magnifier Call Now Button