Trauringe und Verlobungsringe für die Ewigkeit!
Anmeldung und Registrierung

Massive Keltische Trauringe IM177 aus Gelbgold 585 Labyrinth

ab: 1760 

  • Goldlegierung: 585er Gold / 750er Gold (auswählbar)
  • Ringbreite: 9,0 mm Ringstärke: 2,0 mm (massiv)
  • Profil: innen leicht bombiert und außen flach
  • Oberfläche: beide Eheringe sind glanz poliert
  • Gewicht in Gelbgold 585: ca. 18 Gramm (gilt für die beiden Ringe)
  • Gewicht in Gelbgold 750: ca. 22 Gramm (gilt für die beiden Ringe)
  • passende Ohrringe mit 10% Rabatt bestellen
  • Lieferung erfolgt innerhalb von 14 Tagen!
  • Individuelle Anfertigung möglich
  • Zertifikat für Diamanten und Edelmetallgehalt
  • Gravur und Etui sind kostenlos
  • Alle Ringgrößen von 47 bis 70 kostenfrei

Die interessante Geschichte der keltischen Eheringe
So interessant wie die Symbolik der keltischen Trauringe ist auch deren Geschichte. Wie so oft bei Geschichten, die über viele Generationen weitergegeben werden, gibt es auch bei der Geschichte der keltischen Eheringe voneinander abweichende Versionen. Eine der bekanntesten Geschichten handelt von der jungen Witwe Margaret Joyce. Als junge Frau war sie mit einem spanischen Kaufmann verheiratet, der sehr vermögend war. Als dieser jedoch verstarb, erbte Margaret Joyce das große Vermögen und investierte einen Großteil davon in den Auf- und Ausbau der Infrastruktur Irlands. Sie heiratete schließlich erneut und wurde die Ehefrau des Bürgermeisters von Galway in Irland. An seiner Seite nutzte sie ihren Reichtum, um die Entwicklung der Stadt, wie zum Beispiel durch den Bau von Brücken, weiter zu fördern. Die Geschichte erzählt, dass eines Tages ein Adler an ihr vorbei geschwebt sein soll und einen Ring in ihren Schoß fallen ließ. Dieser Ring soll der erste keltische Ring gewesen sein und ein Ausdruck der Dankbarkeit für ihre Großzügigkeit sein.

Checken Sie unsere Kundenbewertung bei Google.de

magnifier Call Now Button